DEN TRAUMJOB FINDEN

Was würdest Du tuN, wenn alles möglich wäre?

Die berufliche Tätigkeit ist einer der wichtigsten Bereiche in unserem Leben. Es gibt wohl kaum etwas, wo wir mehr Lebenszeit verbringen. 75600 Stunden. Das ist die durchschnittliche Zeit, die wir in unserem Job verbringen.

Immer mehr Menschen erkranken an Burn-Out und anderen stressbedingten Erkrankungen. Das zeigt, dass der Beruf unser Wohlbefinden und unsere Lebensqualität wesentlich beeinflusst. Wie wäre es, am Ende des Tages mit dem Gefühl nach Hause zu gehen, etwas Bedeutsames und Sinnvolles getan zu haben? Dich mit all Deinen Fähigkeiten, Talenten und Stärken einbringen zu können? Also kurzum:  Zu wirken, um zu bewirken. Doch was sind das für Tätigkeiten, die Dir wirklich entsprechen? Was ist Deine Berufung?

Glaub mir, ich kenne diese Fragen nur allzugut. Ich bin seit meinem 16. Lebensjahr auf der Suche gewesen. Ich wusste lange Zeit nicht wohin, bin auf der Stelle getreten und war wirklich verzweifelt. Habe mich immer wieder in Frage gestellt. Nichts hat irgendwie gepasst. Ich habe Ratgeber über die richtige Berufswahl gelesen, zahlreiche Stärken-Schwächentest absolviert, Praktika gemacht und mich mit vielen Menschen ausgetauscht. Doch das „Richtige“ war einfach nicht dabei.

Im Laufe der Jahre habe ich mich intensiv mit mir selbst auseinandergesetzt. Für mich ist die Beschäftigung mit der Berufung essentiell, wenn es um das Thema Beruf geht.

Ich möchte heute mit Dir 8 Learnings teilen, die mir geholfen haben, meine Berufung aufzudecken:

Um Deinen Traumjob zu finden -Stärke Deine Verbindung zu Dir

Deine Berufung- also Deine ganzen Fähigkeiten, Potenziale und Talente- müssen nicht gefunden werden, sondern sie stecken bereits in Dir- und warten nur darauf, entdeckt zu werden. Um den Zugang hierzu zu bekommen, brauchen wir zunächst wieder eine achtsame Verbindung zu uns selbst. Insbesondere wenn Du gerade das Gefühl hast, gar nicht mehr zu wissen, was sich für Dich richtig anfühlt, empfehle ich Dir all dem nachzugehen, was Dir gut tut und Dich innerlich stärkt. Das muss auch erstmal gar nichts mit Deiner beruflichen Zukunft zu tun haben. Werde kreativ, gehe raus in die Natur, komme zur Ruhe. Vielleicht ist auch eine Auszeit das Richtige für Dich. Manchen Menschen hilft es, Tagebuch zu führen, zu meditieren und Achtsamkeitsübungen zu machen.

NImm Deine träume und ideen wichtig

Um Deinen Traumjob zu finden, ist es wichtig seine Träume und Ideen bewusst zu zulassen. Aus meiner eigenen Geschichte und aus vielen Coachingsitzungen mit Klientinnen weiß ich, dass viele Frauen es nicht mehr wagen zu träumen. Sehr schnell werden Ideen im Keim erstickt, weil sie von Zweifel, Ängste und Unsicherheiten überdeckt werden.

Begegne Deinen Ängsten und Zweifeln auf Augenhöhe

Wenn wir uns mit unserer Berufung beschäftigen, kommen wir unweigerlich mit unseren Ängsten und Zweifeln in Berührung. Denn häufig sind es genau diese, die uns blockieren, unsere Berufung zu leben. Im Coaching gibt es sehr viele wertvolle Tools, um Ängste, Unsicherheiten und Zweifel behutsam zu lösen.

Suche den tRAUM- Job, der zu Dir passt

Das war einer meiner größten Learnings. Die Fragestellung zu ändern. Statt: Was muss ich tun, damit ich eine passende Stelle finde? – Wie muss meine Arbeit beschaffen sein, damit ich mich wohlfühle? Dadurch entsteht eine ganz anderer Blick auf Deine berufliche Situation.

Probiere dich IN VERSCHIEDENEN jobs aus

Es ist ein Irrtum zu glauben, dass ein Lebenslauf linear verlaufen muss. Gerade an den Lebenspunkten, wo wir vermeintlich gescheitert sind, haben wir oft die größten Learnings gemacht. Neue Wege entstehen, wenn wir sie gehen. Die Berufung zu entdecken ist ein Prozess, wenn nicht vielleicht ein lebenslanger. Nichts blockiert mehr, als nichts zu tun. Frage Dich dabei, was das Schlimmste wäre, wenn Dir die neue Tätigkeit nicht entspricht. Könntest Du damit leben?

Bleibe an deiNER VISION vom Traumjob dran

Wenn es schwierig oder unangenehm wird, brechen viele Menschen ab. Auch ich habe häufig geglaubt, wenn etwas schwer geworden ist, wäre es der falsche Weg. Heute sehe ich es als Prüfung, ob ich wirklich dahinter stehe. Ich reflektiere stattdessen und überlege, ob es was gibt, was ich übersehen habe.

Lerne aus DEINER gESCHICHTE

Was kannst aus der Zeit als Kind, als Jugendlicher und Erwachsener mitnehmen? Denn das was uns auszeichnet, ist unsere Geschichte. Mit dieser können wir uns einbringen und anderen Menschen dienen. Um deine Berufung zu entdecken, ist es hilfreich, Dir Deinen Lebensweg noch einmal genauer anzusehen. Zu reflektieren, was du in Deinem Leben bereits erlebt und gemeistert hast und welche Erkenntnisse und Fähigkeiten Du daraus mitgenommen hast. Das alles kann Dir helfen, herauszufinden, wer Du bist und was Dich auszeichnet. Deine Geschichte macht Dich einzigartig. Sie ist der Nährboden Deiner Ressourcen und Fähigkeiten.

Finde dein warum hinter deinem TRAUMJOB!

Die größte Motivation um ein Ziel in Deinem Leben zu erreichen, ist Dein Warum! Deine Berufung ist viel mehr als die Suche nach dem richtigen Job. Es liefert die Antwort auf Dein ganzes Dasein: Womit kann ich dienen? Was möchtest ich für mich erreichen? Was möchte ich bewirken? Was möchte ich anderen durch mein Wirken ermöglichen?

Ich hoffe, meine Learnings können auch Dich motivieren, Dich auf eine Reise zu Dir selbst zu machen. Von der Orientierung bis zur Umsetzung von konkreten Zielschritten- die Berufung zu entdecken, ist ein sehr individueller und spannender Prozess. Durch 1:1 Coaching kann ich Dir helfen, Dich wirksam und lösungsorientiert zu begleiten. Melde Dich gerne!